YouTuber im Portrait

Zwei HdM-Studenten erzählen von ihrer YouTube-Leidenschaft: Marie „Snukieful“ & Max „EpicReviews“

Max (https://youtube.com/MyEpicReviews), 18, der Online-Medien-Management (OMM) an der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart studiert, hat den YouTube-Kanal „EpicReviews“ (4.400 Abonnenten). Darauf zu sehen gibt es Technik-Reviews, Unboxings, alles was das Technikherz begeistert, mit Fokus auf DSLR-Equipment, Video und Apple. Max sagt von sich selbst, dass er nicht der „komplette Übermensch“ sei, was Technikkompetenz angehe. Technik-Reviews, wie er sie macht, seien ehrliche Reviews von Leuten, die die Sachen wirklich nutzen und ihr Fazit dazu abgeben. Max wird motiviert durch den Kontakt zur Community und seine Begeisterung für Technik.

Marie (https://youtube.com/Snukieful), 20, studiert ebenfalls OMM an der HdM, ihr gehört der YouTube Kanal „Snukieful“ (52.000 Abonnenten). Auf ihrem Kanal lädt sie Videos hoch, die sich mit allem beschäftigen, was Frauen bzw. Mädchen interessiert. „YouTube ist für mich einfach irgendwie eine coole Plattform, auf der man sich austauschen kann.“ Sie sieht sich selbst nicht als „Oberguru“, sondern sie sage, was sie wisse und dann komme das Feedback zurück und sie könne auch selbst sehr viele Tipps aus den Kommentaren aufnehmen. Für Marie ist das Schwierigste an dem Kommentaraustausch, sich das Negative nicht so zu Herzen zu nehmen und sich auch nicht zu sehr zu verteidigen, sondern den eigenen Weg zu finden.

Beide meinen, dass YouTube kommerzieller geworden sei. Marie sagt, dass es mittlerweile schon relativ viele YouTuber gäbe, die von YouTube leben: „Man kann damit natürlich auch Geld verdienen.“ Max äußert, dass man das „gerade an der Werbung immer vor den Videos“ merke, findet aber gut, dass das die Leute hinter den Videos unterstütze. Eine weitere Möglichkeit, als YouTuber Geld zu verdienen, sei es laut Marie, mit Firmen zu kooperieren und gegen Geld Sachen zu zeigen. „Das ist so in Deutschland die unbeliebtestes Variante“ fügt sie hinzu, aber sie wisse von sich, dass sie nicht gekauft sei und ihre Meinung ehrlich sei. Max erzählt, dass er über seinen Anteil aus Werbeeinblendungen Geld verdiene und ansonsten würde es ihm reichen, wenn er Produkte für Reviews zu Verfügung gestellt bekomme und diese danach behalten könne.

Ein Film von:

Tilo Hensel (http://tilo-hensel.dehttps://youtube.com/TiloHensel)
David Sattler (http://davidsattler.dehttps://youtube.com/keule92x)
Andreas Schulz (https://youtube.com/pavianproductions)
Fabian Ströbel (https://twitter.com/FabianStroebel)
Max Zoller (http://maxzoller.dehttps://youtube.com/pasymax)

Musik von:

Christopher Wolf (http://takaya.bandcamp.com)

Gefilmt mit:

Canon EOS 550D

Canon EOS 650D (2 mal)

Walimex 35mm t1.5

Canon 50mm f1.8

Canon EF 16-35mm 1:2,8L II

Dieser Film ist entstanden im Modul „Medienproduktion 1“ im dritten Semester Online-Medien-Management an der Hochschule der Medien in Stuttgart. Weitere Filme von Kommilitonen gibt es in der OMM-TV Live Sendung: http://youtu.be/TCtsCMRiUgs

Online-Medien-Management (http://www.omm.hdm-stuttgart.de)
Hochschule der Medien (http://www.hdm-stuttgart.de)

© 2014

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta

DS Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.